Zur Ansicht in leichter Sprache Zur Ansicht in
Leichter Sprache

Ausbildungskampagne geht in die nächste Runde

Ab November wird wieder bei TikTok die Werbetrommel für ZFA-Ausbildungen gerührt. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Influencerinnen sollen junge Menschen für die Arbeit in der Zahnarztpraxis begeistert werden – dieses Mal jedoch ohne Tagespraktikum.


Deshalb arbeiten die Kammern aus Berlin, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein mit Influencern aus dem Bereich Beauty zusammen. Hintergrund ist, dass dieses Thema bei Jugendlichen sehr gefragt ist und entsprechend Aufmerksamkeit generiert. Anstelle von Beautytipps werden die Influencerinnen über das Thema Zahngesundheit sprechen und so zeigen, dass schöne Zähne untrennbar mit gesunden Zähnen verbunden sind.

 

Der Beruf ZFA: Kompetenz und Teamwork

Die wichtigste Botschaft, die in den Videos vermittelt wird, ist jedoch noch ein andere: ZFA sind mehr als nur Helferinnen, sondern wichtige Fachkräfte mit vielen Aufgaben – und großem Wissen. In den Videos treten ZFA im Zusammenspiel mit der Zahnärztin oder dem Zahnarzt als kompetente Expertinnen und Experten auf und zeigen dabei auch, wie wichtig ein gutes Teamwork in der Zahnarztpraxis ist und wie groß ihr Wissen zum Thema Zahngesundheit ist. Diese Botschaft wird auch in verschiedenen Videos an die User vermittelt, sodass die Influencerin am Ende den Beruf und dessen Vielfalt würdigt – und natürlich auch dazu aufruft, sich für eine Ausbildung zu bewerben.

Der erste Dreh für den neuen Kampagnenzeitraum fand bereits im Oktober statt. Nachdem Anfang des Jahres unter anderem in Düsseldorf gedreht wurde, war dieses Mal die Influencerin Stella Rohling für ihr Video zu Besuch in einer Zahnarztpraxis in Niedersachsen. Neben den Aufnahmen für TikTok wurden bei dem Termin auch Fotos mit dem Praxisteam aufgenommen. Diese sollen für die Bewerbung der Ausbildung bei den Eltern genutzt werden, da Bilder in einer realen Praxis deutlich authentischer als Bildmaterial von Agenturen sind.

 

Ab Januar bundesweit

Nachdem die Videos des ersten Kampagnenzeitraums mehr als sechs Millionen Aufrufe und damit eine sehr hohe Reichweite generieren konnten, wird die Kampagne ab 2024 über die Bundeszahnärztekammer mit allen Landeszahnärztekammern bundesweit fortgeführt. Das inhaltliche Konzept bleibt dabei bestehen, durch die bundesweite Fortführung erhöhen sich jedoch die Möglichkeiten in der Umsetzung bei gleichzeitiger Kostenreduktion für die einzelnen Kammern.

 

Weitere Infos zur Ausbildungskampagne

Alles zu unserer Ausbildungskampagne und wie Sie die Kampagne unterstützen können, erfahren Sie hier.


Weitere Informationen

Ausbildungskampagne geht in die nächste Runde

Ab November wird wieder bei TikTok die Werbetrommel für ZFA-Ausbildungen gerührt. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Influencerinnen sollen junge Menschen für die Arbeit in der Zahnarztpraxis begeistert werden – dieses Mal jedoch ohne Tagespraktikum.

Weiterlesen...

E-Rezept-Pflicht ab 2024: Das sollten Zahnärzte wissen

Seit kurzem liegt ein Gesetzentwurf vor, mit dem Zahnarztpraxen ab dem 1. Januar 2024 zur Nutzung des E-Rezepts verpflichtet werden sollen, sodass Vertragszahnärzte voraussichtlich ab Januar apothekenpflichtige Arzneimittel elektronisch verordnen müssen.

Weiterlesen...

Preisbildung im zahnärztlichen Praxislabor: BGH bestätigt Zulässigkeit eines kalkulatorischen Gewinnanteils

Eine erfreuliche Nachricht für alle Betreiber von zahnärztlichen Praxislabors: Der Bundesgerichtshof (BGH) stärkt mit einer aktuellen Entscheidung ihre Tätigkeit höchstinstanzlich.

Weiterlesen...

Warnung vor betrügerischen Mails angeblicher Dentaldepots

Aktuell werden betrügerische E-Mails, die angeblich von namhaften Dentaldepots stammen, versendet, wovor wir Sie dringend warnen möchten.

Weiterlesen...

Wiederaufbauhilfe des Landes NRW

Die Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 hat in vielen Praxen, in vielen Familien zu ungeheuerlichen Belastungen geführt.

Weiterlesen...

Newsarchiv 2022

Hier finden Sie ältere, aber noch relevante Informationen aus dem Jahr 2022 zum Nachlesen.

Weiterlesen...

Kontakt

Zahnärztekammer Nordrhein

Geschäftsstelle

02131 / 53119 0

info@zaek-nr.de