Zur Ansicht in leichter Sprache Zur Ansicht in
Leichter Sprache

Wege in die Niederlassung

Zahnärztinnen und Zahnärzte, die den Schritt in die Selbstständigkeit erwägen, finden bei der ZÄK Nordrhein vielfältige Informations- und Unterstützungsangebote.


Für die ersten Schritte in die Existenzgründung haben wir den interaktiven Wegweiser „Niederlassung – was tun?“ erstellt. Hier erfahren Niederlassungswillige, was sie beachten müssen, welche Voraussetzungen sie mitbringen müssen und wer bei Fragen weiterhelfen kann.

 

Es gibt viele Formen der zahnärztlichen Berufsausübung. Jede für sich betrachtet bringt für den Einzelnen private und finanzielle Vor- und Nachteile mit sich. Bevor die Vor- und Nachteile aber zwecks Entscheidungsfindung abgewogenen werden können, müssen zunächst die rechtlichen Besonderheiten der unterschiedlichen Berufsausübungsformen betrachtet werden. Die Broschüren der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) geben Antworten auf wesentliche Fragen rund um Praxisgründung und Berufsausübung.

Viele Informationen finden Sie auch auf der Seite www.berufskunde2030.de. Berufskunde 2030 ist ein Projekt von der Bundes­zahnärztekammer (BZÄK), dem Bundesverband zahnmedizinsicher Alumni (BdZA) und dem Bundesverband der Zahnmedizinstudierenden (bdzm).

 

Die beiden Körperschaften Zahnärztekammer Nordrhein (ZÄK Nordrhein) und Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (KZV Nordrhein) begleiten und coachen den Weg in die eigene Praxis mit umfangreichen Hilfestellungen. Beide Körperschaften vermitteln das nötige Wissen zu den „nichtfachlichen“ Bereichen rund um Niederlassung und Praxisgründung neutral und ohne Gewinnabsichten. Das gemeinsame Praxisgründungsseminar wird jährlich angeboten.

 

Die ständige Fortbildung ist nicht nur im zahnmedizinischen Bereich unerlässlich. Das Karl-Häupl-Institut der Zahnärztekammer Nordrhein bietet neben einem hochkarätigen Angebot an fachlichen Fortbildungen auch Kurse und Seminare zur Betriebswirtschaft, Abrechnung, Personalführung und zum Praxismanagement an.

 

Der Blog www.dentists4dentists.de bietet Informationen rund um den Berufsstart als Zahnärztin oder Zahnarzt und gibt praktische Hilfestellung bei Themen wie Niederlassung, Standesvertretung, Praxisorganisation, Berufsausübung, Abrechnung und Alltagsfragen. Er ist ein gemeinsames Angebot der Zahnärztekammer Nordrhein mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein, dem Deutschen Zahnärzte Verband e.V., dem Landesverband Nordrhein des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte und der Zahnärztlichen Abrechnungsgenossenschaft eG.

Bei der Suche nach geeigneten Praxismitarbeitern und -räumen hilft Dentoffert, das Stellenportal für Arbeitsstellen in Nordrheins Zahnarztpraxen und bietet gleichzeitig einen Marktplatz für Praxisräume und -inventar. Die Nutzung von Dentoffert funktioniert problemlos mit Smartphone und Tablet, die Suche und Kontaktaufnahme ist ohne Anmeldung möglich. Mitglieder der Zahnärztekammer Nordrhein können eigene Inserate einstellen, Nicht-Mitglieder mit einem Gastzugang Stellen- und Praxisgesuche.

Kontakt

Zahnärztekammer Nordrhein

Geschäftsstelle

02131 / 53119 0

info@zaek-nr.de


Zahnärztliche Fortbildung und Praxisfortbildung

02131 / 53119 202

Downloads


Weitere Informationen aus dem Bereich Wege in die Niederlassung

Praxisgründung / Praxisabgabe

Hier finden Sie hilfreiche Checklisten und Informationen zur Praxisgründung oder -abgabe.

Mehr erfahren