Für Patienten: Leichte Sprache
Für die Praxis:  Fortbildung
Seminare und Fortbildungskurse für Zahnmediziner und Praxismitarbeiter - Karl-Häupl-Institut -
Aktuelles Thema:

Universitärer Masterstudiengang von ZÄK Nordrhein und IMC

Unter den zahlreichen unterschiedlichen Angeboten zum E-Learning bietet sicherlich das internetbasierte BlendedLearning-Konzept die vielfältigsten Möglichkeiten. Hier startet die Zahnärztekammer (ZÄK) Nordrhein zusammen mit dem International Medical College® (IMC) der Universität Duisburg Essen ein Joint Venture.
Artikel

Erstmalig bietet die Zahnärztekammer Nordrhein einen universitären Masterstudiengang gemeinsam mit dem International Medical College (IMC) der Universität Duisburg-Essen an. Start des viersemestrigen Studiengang „M.Sc. Advanced General Dental Practice“ ist im Oktober 2020.

Aufgrund der Pandemie wird das erste Blockpraktikum von Januar 2021 auf den Sommer 2021 verschoben. Die theoretischen Module inkl. der Online-Live-Veranstaltungen finden wie angekündigt statt. Dadurch ist ein späterer Einstieg in den Studiengang möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.med-college.de. Eine Aufzeichnung der Online-Infoveranstaltung von Anfang Oktober 2020 ist erreichbar unter: https://yulinc.netucate.net/storage/recordings/mp4/10852-f8626358ed6636e3e393ea01f1602c41.mp4 

Der Studiengang folgt dem Blended-Learning-Konzept mit Online-Lehre, ergänzt durch umfangreiche Praktika in allen Disziplinen der Zahnheilkunde und ist berufsbegleitend ausgerichtet.  Renommierte Professoren und Lehrer werden Ihnen zahlreiche Tipps und Tricks aus Klinik und Praxis nahe bringen.

Der Studiengang richtet sich an alle Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner, die sich in allgemeiner Zahnheilkunde fortbilden möchten.

Mitglieder der Zahnärztekammer Nordrhein profitieren dabei von einer reduzierten Studiengebühr pro Semester.

Informationen und Registrierungsmöglichkeiten finden Sie unter:  http://www.med-college.de/de/lehre/studiengaenge/advanced_general_dental_practice/international/index.php

 

FAQ's
Dokumente
ZÄK Nordrhein geht neue Wege

Ein Gesamtkonzept in der postgraduierten oralmedizinischen Ausbildung (RZB 03/2020)

E-Learning-Systeme – ein Überblick

Attraktive Ergänzung oder Alternative zu Präsenzfortbildungen (RZB 03/2020)

Blended-Learning Modul der Zahnärztekammer Nordrhein

Buchung von Online-Kursen des Kooperationspartners IMC (RZB 04/2020)

Behandlungen und Kosten
Service
Kontakt
Unsere Services für Sie auf einen Blick:
Themensuche
Finden Sie in unseren Themensammlungen Interessantes und Informatives rund um die Zahngesundheit, Ausbildung, Fortbildung und Berufsausübung:
Infocenter
Profitieren Sie von unserem Know how:
KHI

 

Weitere Themen
Umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet

Kursbetrieb des KHI läuft weiter

Der Kursbetrieb im Karl-Häupl-Institut (KHI) läuft momentan unter Beachtung der Corona-Hygienevorgaben normal weiter.
Artikel

Praxisrelevante Informationen und Links rund um das Coronavirus (SARS-CoV-2/Covid-19) finden Sie hier.

Aktueller Hinweis

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
liebe Kursteilnehmerinnen, liebe Kursteilnehmer,

der Kursbetrieb im Karl-Häupl-Institut läuft momentan unter Beachtung der Corona-Hygienevorgaben normal weiter.

In den letzten Wochen hat die Zahnärztekammer Nordrhein ein umfangreiches Hygienekonzept für das KHI erarbeitet, um alle Vorgaben einzuhalten und dennoch Präsenzkurse anbieten zu können.

Unser Dank gilt allen Teilnehmern und Referenten für ihre Mitarbeit bei der reibungslosen Umsetzung des Hygienekonzepts!

Teilnehmer von Nachholterminen werden von der Zahnärztekammer Nordrhein persönlich angeschrieben.

Über die weitere Entwicklung informieren wir an dieser Stelle. Bitte informieren Sie sich auch auf www.khi-direkt.de und über den Facebook-Auftritt der Zahnärztekammer Nordrhein: https://www.facebook.com/zaeknr/.

Wir freuen uns darauf, Sie wiederzusehen!

Stand: 23.10.2020

Hinweis zu den Strahlenschutzkursen: 
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13.3.2020 per Erlass verfügt, dass die Bezirksregierungen gebeten werden, bis auf Weiteres eine verspätete Aktualisierung – die durch verzögerte Strahlenschutzkurse aufgrund von SARS-CoV-2 begründet ist – anzuerkennen.

Die Entscheidung im jeweiligen Einzelfall obliegt letztendlich der zuständigen Bezirksregierung (Strahlenschutzaufsichtsbehörden NRW).

Stand: 17.03.2020

Letztmalig ZQMS- und Brandschutzkurse mit dem Follow Up-Voucher buchen

Trotz der weitreichenden Corona-Schutzmaßnahmen und den damit verbundenen Schwierigkeiten und Auflagen bei der Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen werden wir noch in diesem Jahr letztmalig kostenfrei für Follow Up-Teilnehmer ZQMS- (Zahnärztliches Qualitätsmanagementsystem) und Brandschutzhelferkurse in unserem Hause anbieten. Termine und Anmeldung unter www.khi-direkt..de

Stand 13.07.2020

FAQ's
Dokumente
Behandlungen und Kosten
Service
Kontakt
Kursangebot der ZÄK Nordrhein

Aktualisierung Strahlenschutz

Die Zahnärztekammer Nordrhein bietet entsprechende Aktualisierungskurse für Zahnärztinnen/Zahnärzte und Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) in der bewährten Form an.
Artikel

Aktueller Hinweis (17.03.2020): Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13.3.2020 per Erlass verfügt, dass die Bezirksregierungen gebeten werden, bis auf Weiteres eine verspätete Aktualisierung – die durch verzögerte Strahlenschutzkurse aufgrund von SARS-CoV-2 begründet ist – anzuerkennen.

Die Entscheidung im jeweiligen Einzelfall obliegt letztendlich der zuständigen Bezirksregierung (Strahlenschutzaufsichtsbehörden NRW).


§§ 48,49 StrlSchV legen fest, dass sowohl die Fachkunde als auch die Kenntnisse im Strahlenschutz mindestens alle 5 Jahre aktualisiert werden müssen. Die Frist berechnet sich jeweils am Datum vom letzten Kurstag! Die Aktualisierungspflicht ist somit bei jeder Person individuell zu berechnen. Die weit verbreitete Vermutung, dass immer das Ende des Jahres eines Kursbesuchs maßgeblich sei, ist falsch!  Die Vorschriften der StrlSchV betonen die Bedeutung der Fachkunde und der Kenntnisse im Strahlenschutz stärker als früher, um auf diese Weise eine mögliche Gefährdung von Pa­tient und Personal durch die medizinische Anwendung von Röntgenstrahlen noch weiter zu reduzieren.

Die Zahnärztekammer Nordrhein weist darauf hin, dass sämtliche Aktualisierungsnachweise aufzuheben sind, um eine chronologische Aktualisierungskette auf Nachfrage der zuständigen Behörden für den Strahlenschutz (Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf sowie die Zahnärztekammer Nordrhein) nachweisen. Die Archivierung erfolgt persönlich und nicht in unserem Haus. Wir bitten Sie im eigenen Interesse die Aktualisierungen eigenverantwortlich fristgerecht vorzunehmen. Eine Überschreitung der Frist kann ggf. Konsequenzen gemäß der Vorgaben der StrlSchV nach sich ziehen.

HINWEIS: Aktualisierungskurse (nur) für die weitergehende Technik „DVT“ gibt es nicht! Die Spezialfachkunde DVT wird nach Bescheinigung durch die zuständige Stelle (in Nordrhein ist dies die Zahnärztekammer Nordrhein) stets zusammen mit der Grundfachkunde aktualisiert.

Fachkunde im Strahlenschutz

Aktualisierungskurse 2020 für Zahnärzte/Zahnärztinnen

Wie Ihnen bekannt ist, müssen Zahnärztinnen/Zahnärzte die Fachkunde im Strahlenschutz (§ 48 Absatz 1 der Strahlenschutzverordnung) alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von zuständiger Stelle anerkannten Strahlenschutzkurs für Zahnärztinnen/Zahnärzte aktualisieren.

Die Zahnärztekammer Nordrhein bietet entsprechende Aktualisierungskurse für Zahnärztinnen/Zahnärzte in der bewährten Form an.

Auf der Webseite des Karl-Häupl-Instituts www.khi-direkt.de finden Sie fortlaufend eine Übersicht der aktuellen Kursangebote. Geben Sie hierzu als Suchbegriff "Fachkunde" ein.

Sollte im Hinblick auf Ihre „persönliche“ Fünf-Jahresfrist kein fristgerechter Kurs angeboten werden, empfehlen wir Ihnen, einen früheren Kurstermin wahrzunehmen oder sich um einen anderweitig von zuständiger Stelle angebotenen Aktualisierungskurs zu bemühen.

Aktueller Hinweis (17.03.2020): Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13.3.2020 per Erlass verfügt, dass die Bezirksregierungen gebeten werden, bis auf Weiteres eine verspätete Aktualisierung – die durch verzögerte Strahlenschutzkurse aufgrund von SARS-CoV-2 begründet ist – anzuerkennen.

Die Entscheidung im jeweiligen Einzelfall obliegt letztendlich der zuständigen Bezirksregierung (Strahlenschutzaufsichtsbehörden NRW).


§§ 48,49 StrlSchV legen fest, dass sowohl die Fachkunde als auch die Kenntnisse im Strahlenschutz mindestens alle 5 Jahre aktualisiert werden müssen. Die Frist berechnet sich jeweils am Datum vom letzten Kurstag! Die Aktualisierungspflicht ist somit bei jeder Person individuell zu berechnen. Die weit verbreitete Vermutung, dass immer das Ende des Jahres eines Kursbesuchs maßgeblich sei, ist falsch!  Die Vorschriften der StrlSchV betonen die Bedeutung der Fachkunde und der Kenntnisse im Strahlenschutz stärker als früher, um auf diese Weise eine mögliche Gefährdung von Pa­tient und Personal durch die medizinische Anwendung von Röntgenstrahlen noch weiter zu reduzieren.

Die Zahnärztekammer Nordrhein weist darauf hin, dass sämtliche Aktualisierungsnachweise aufzuheben sind, um eine chronologische Aktualisierungskette auf Nachfrage der zuständigen Behörden für den Strahlenschutz (Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf sowie die Zahnärztekammer Nordrhein) nachweisen. Die Archivierung erfolgt persönlich und nicht in unserem Haus. Wir bitten Sie im eigenen Interesse die Aktualisierungen eigenverantwortlich fristgerecht vorzunehmen. Eine Überschreitung der Frist kann ggf. Konsequenzen gemäß der Vorgaben der StrlSchV nach sich ziehen.

HINWEIS: Aktualisierungskurse (nur) für die weitergehende Technik „DVT“ gibt es nicht! Die Spezialfachkunde DVT wird nach Bescheinigung durch die zuständige Stelle (in Nordrhein ist dies die Zahnärztekammer Nordrhein) stets zusammen mit der Grundfachkunde aktualisiert.

Kenntnisse im Strahlenschutz

Aktualisierungskurse für ZFA

Wie Ihnen bekannt ist, müssen Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) die Kenntnisse im Strahlenschutz (§ 49 Abs. 3 in Verbindung mit § 48 Abs. 1 der Strahlenschutzverordnung) alle fünf Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von zuständiger Stelle anerkannten Strahlenschutzkurs für ZFA aktualisieren.

Die Zahnärztekammer Nordrhein bietet entsprechende Aktualisierungskurse für ZFA in der bewährten Form an.

Auf der Webseite des Karl-Häupl-Instituts www.khi-direkt.de finden Sie fortlaufend eine Übersicht der aktuellen Kursangebote. Geben Sie hierzu als Suchbegriff "Kenntnisse" ein.

Sollte im Hinblick auf Ihre „persönliche“ Fünf-Jahresfrist kein fristgerechter Kurs angeboten werden, empfehlen wir Ihnen, einen früheren Kurstermin wahrzunehmen oder sich um einen anderweitig von zuständiger Stelle angebotenen Aktualisierungskurs zu bemühen.

So erreiche ich das Karl-Häupl-Institut mit dem PKW:

 

Östliche Anfahrt
Autobahnkreuz Breitscheid (Nr. 16/25 ) in Richtung Düsseldorf über A 52 bis Autobahnende / Nördlicher Zubringer; rechts abbiegen in Richtung Mönchengladbach A 52; immer geradeaus in Richtung Autobahn A 52; durch die Unterführung; über die Rheinbrücke; kurz nach Ende der Rheinbrücke rechts abfahren; Düsseldorf-Lörick / Seestern; an der Ampel rechts und an der nächsten Ampel links = Am Seestern; nächste Straße rechts = Emanuel-Leutze-Straße;
2. Gebäude auf der linken Straßenseite.

Westliche Anfahrt
Autobahnkreuz Kaarst (Nr. 13/17) in Richtung Düsseldorf über A 52; an der Autobahngabelung links in Richtung Flughafen / Messe / Stadion; nächste Abfahrt (nach ca. 500 m) Düsseldorf-Lörick / Seestern; an der Ampel nächste Möglichkeit links in Richtung Lörick / Seestern; ca. 150 m geradeaus an der ARAL-Tankstelle (links) vorbei; nächste Ampel links = Am Seestern; nächste Straße rechts = Emanuel-Leutze-Straße; 2. Gebäude auf der linken Straßenseite.

Parken
Kursteilnehmer können ihren PKW auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz des Lindner Congress Hotels, Emanuel-Leutze-Straße 17, (gegenüber dem Karl-Häupl-Institut) abstellen. Im weiteren Umkreis des Institutes (Fußweg ca. 10 Minuten) ist darüber hinaus ausreichend Parkraum vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
ist das Karl-Häupl-Institut vom Hauptbahnhof aus mit der U-Bahn-Linie U 77 (bis Endstation “Am Seestern”) zu erreichen, vom Flughafen direkt nur per Taxi.

Die Anmeldungen zu den Verstaltungen des Karl-Häupl-Instituts ist über den zu jeder Veranstaltung im Fortbildungsprogramm eingefügten Link sofort online möglich!

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

Tipp: In den gängigen PDF-Viewern/Readern können Sie durch die Tastenkombination Strg + F ein Suchfeld öffnen. So lässt sich das aktuelle Fortbildungsprogramm schnell und bequem nach Stichworten oder Kursnummern durchsuchen.

Alternativ ist es auch möglich, sich per E-Mail, Fax oder Brief schriftlich anzumelden.

Verbindliche Anmeldungen bitte an das

Karl-Häupl-Institut
Fortbildungszentrum der Zahnärztekammer Nordrhein
Postfach 105515
40046 Düsseldorf

oder

Emanuel-Leutze-Straße 8
40547 Düsseldorf

Telefax:   (02 11) 44704-401
E-Mail:  khi@zaek-nr.de

Alle Kurse haben eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung: Aktuelle Informationen zum Kursangebot und direkte Buchungsmöglichkeiten finden Sie online unter www.khi-direkt.de. Aus organisatorischen Gründen ist eine möglichst frühzeitige Anmeldung erwünscht. Die Kursreservierungen erfolgen in der Reihenfolge des Anmelde eingangs, jedoch werden Anmeldungen online über das Internet gegenüber Anmeldungen per Post oder Fax vorrangig behandelt. Wenn ein Kursplatz vorhanden ist, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Reservierung. Bitte beachten Sie, dass die automatische Empfangsbestätigung einer Online-Anmeldung noch keine Reservierungsbestätigung darstellt. Die Abgabe der Online-Buchung begründet daher keinen Anspruch auf einen Kursplatz.

Die in diesem Programm für ZFA ausgeschriebenen Veranstaltungen sind ausschließlich als Kurse für Zahnmedizinische Fachangestellte oder als Teamkurse gedacht. Zahnärztinnen und Zahnärzte, die jedoch unbedingt an den Kursen teilnehmen wollen, können zugelassen werden, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. In diesem Fall beträgt die Kursgebühr das Doppelte der Kursgebühr für die Zahnmedizinische Fachangestellte. Es werden keine Fortbildungspunkte vergeben. Bei den Teamkursen sind die Gebühren für Zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnärzte gesondert in der Kursausschreibung ausgewiesen.

Die Abrechnungskurse sind nur für abrechnungskundige Praxismitarbeiter geeignet.

Stornierung: Die Anmeldung kann bis 21 Tage vor Kursbeginn jederzeit ohne Angabe von Gründen storniert werden. In diesem Fall wird eine bereits geleistete Kursgebühr in vollem Umfang erstattet und es entstehen keine weiteren Kosten. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn sind 50 % der Kursgebühren und bei einer kurzfristigeren Stornierung die vollen Kursgebühren zu entrichten. Dies gilt nicht, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt oder der Kursplatz vonseiten der Zahnärztekammer Nordrhein erneut besetzt werden kann. Stornierungen bedürfen der Schriftform. Im Übrigen steht der Nachweis offen, dass der Zahnärztekammer Nordrhein ein entsprechender Schaden bzw. Aufwand nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die angegebenen Kosten sei.

Wir bitten um Verständnis, dass sich die Zahnärztekammer Nordrhein für den Ausnahmefall geringfügige Änderungen des Kursinhalts unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung und des Vertragszwecks sowie die Absage oder Terminänderung von Kursen bei zu geringer Teilnehmerzahl, Verhinderung des Referenten/Dozenten oder höherer Gewalt ausdrücklich vorbehält. Die Teilnehmer werden von Änderungen unverzüglich in Kenntnis gesetzt und im Falle der Absage eines Kurses werden die Kursgebühren umgehend erstattet.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der Zahnärztekammer Nordrhein beruhen.

Änderung: Bei jeder Änderung einer bestehenden Buchung wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 Euro erhoben.

Kursgebühr: Die Kursgebühr wird 21 Tage vor Kursbeginn fällig. Diese können Sie per Überweisung auf das Konto der Deutschen Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf (IBAN DE51 3006 0601 0001 6359 21, BIC DAAEDEDDXXX) oder per elektronischem Lastschriftverfahren (ELV) begleichen.

Die angegebene Kursgebühr gilt für den niedergelassenen Zahnarzt. Assistenten, beamtete und angestellte Zahnärzte sowie Zahnärzte, die ihren Beruf zurzeit nicht oder nicht mehr ausüben, können an Kursen, die durch ein * gekennzeichnet sind, zur halben Kursgebühr teilnehmen. Des Weiteren können Zahnärzte in den ersten zwei Jahren nach ihrer Erstniederlassung diese Ermäßigung in Anspruch nehmen. Zur Berechnung der Zweijahresfrist gilt das Datum der Veranstaltung.

Für Studenten der Zahnmedizin im 1. Studiengang ist die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenlos, sofern eine Teilnahmemöglichkeit seitens der Zahnärztekammer Nordrhein bestätigt wird. Es besteht hierauf kein Rechtsanspruch. Ein entsprechender Nachweis ist jeder Anmeldung beizufügen.

Bei Teamkursen sind die Gebühren für Zahnmedizinische Fachangestellte gesondert ausgewiesen.

Hinweis: Hinweis zu Rechnungen bei Fortbildungskursen - insbesondere der Betriebsausgabenabzug: Bei nachfolgender Ausgangslage müssen Sie sich nicht die Mühe machen, die Rechnungen umschreiben zu lassen:

Ausgangslage

  1. Ihre Mitarbeiter/in bucht eine Fortbildung und bittet Sie um die Kostenübernahme
  2. Ihre Mitarbeiter/in bucht und zahlt eine Fortbildung und bittet Sie um die Kostenübernahme

Lösung zu

  1. Lassen Sie sich die Rechnung von Ihrer/n Mitarbeiter/in geben; zahlen Sie den Betrag unter Angabe der Rechnungsnummer an den Veranstalter (z. B. Zahnärztekammer Nordrhein) und vermerken Sie die Kostenübernahme auf der Rechnung.
  2. Lassen Sie sich die Rechnung und den Zahlungsnachweis Ihrer/n Mitarbeiter/in geben und erstatten Sie den Rechnungsbetrag direkt an Ihre/n Mitarbeiter/in. Vermerken Sie auch hier die Kostenübernahme auf der Rechnung.

 

In beiden Fällen handelt es sich um Betriebsausgaben, die steuerlich abzugsfähig sind. Es ist nicht erforderlich, beim Veranstalter (z. B. Zahnärztekammer Nordrhein) einen Debitorenwechsel durchführen zu lassen.

Das vorliegende Programm ersetzt alle vorausgegangenen Veröffentlichungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Für Fehler wird keine Haftung übernommen.

Stand: September 2020

FAQ's
Prinzipiell ist jegliche Dokumentation aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Zum Zwecke der Veröffentlichung und der Vervielfältigung gelten die entsprechenden Rechtsvorschriften. Bei Seminaren mit Diskussionen sind Mitschnitte mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer ebenfalls grundsätzlich untersagt. Bitte nehmen Sie Rücksicht und stören Sie den Kursablauf nicht durch fortlaufendes Kameraklicken, geräuschvolles Bänderwechseln und den Gebrauch von Blitzlichtern. Wir weisen darauf hin, dass die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fortbildungsveranstaltungen generell nicht erlaubt ist. Sofern Sie einen Herzschrittmacher tragen, halten Sie sich bitte von Elektrochirurgie- und Ultraschallgeräten fern.
Im Rahmen eines Pilotprojektes erhalten Sie für den Besuch von Fortbildungsveranstaltungen Punkte gemäß den Richtlinien der Bundeszahnärztekammer. Die Punkte entnehmen Sie bitte der jeweiligen Kursausschreibung. Von Seiten der Zahnärztekammer erfolgt keine personenbezogene Dokumentation.
Im Institut stehen für praktische Arbeitskurse Instrumente und Materialien nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Folgen Sie daher bitte genau den Hinweisen in der Programmausschreibung. In der Regel werden gesonderte Instrumenten- und Materiallisten rechtzeitig vor Kursbeginn verschickt.
Fortbildungskosten sind grundsätzlich Betriebsausgaben und von der Steuer absetzbar. Eine entsprechende Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Tagungsbüro.
Wir empfehlen Ihnen, den Nachweis über Ihre Fortbildung zu führen. Für den Nachweis wird eine Teilnahmebestätigung von der Zahnärztekammer Nordrhein ausgestellt.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Karl-Häupl-Institut vom Hauptbahnhof aus mit der U-Bahn-Linie U 77 (bis Endstation „Am Seestern“) zu erreichen, vom Flughafen direkt nur per Taxi.
In unmittelbarer Nähe des Instituts stehen renommierte Hotels mit großer Bettenkapazität zur Verfügung. Kursteilnehmer werden gebeten, Reservierungen selbst vorzunehmen. Dies sollte möglichst frühzeitig geschehen, da während der zahlreichen Ausstellungen in Düsseldorf Zimmerengpässe möglich sind.
Mit einigen Hotels wurden Sonderkonditionen, die jedoch nur an messefreien Tagen gelten, vereinbart.
Weitere Informationen, wie Hotelverzeichnisse, erhalten Sie bei der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH, Telefon (02 11) 17 20 20 bzw. im Internet unter der Anschrift: www.duesseldorf-tourismus.de.
Die Abteilung Fortbildung ist unter der Telefonnummer (0211) 44704-0 zu erreichen, außerhalb der Geschäftszeiten unter (0211) 44704-240.
Kursteilnehmer können ihren PKW auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz des Lindner Congress Hotels, Emanuel-Leutze-Straße 17, (gegenüber dem Karl-Häupl-Institut) abstellen. Im weiteren Umkreis des Institutes (Fußweg ca. 10 Minuten) ist darüber hinaus ausreichend Parkraum vorhanden.
Dokumente
Behandlungen und Kosten
Service
Kontakt
Kursangebot des KHI

Brandschutzhelfer-Schulung

Der Brandschutz ist ein wichtiger Baustein Ihrer Praxissicherheit.
Artikel

Brandschutzhelfer-Schulung

Sie sind als Arbeitgeber verpflichtet, ihre Beschäftigten über Brandgefahren, Maßnahmen gegen Brände und Explosionen, sowie zum Verhalte im Gefahrfall jährlich zu unterweisen (§ 10 Arbeitsschutzgesetz; §4 DGUV Vorschrift 1,ASR A2.2).

Des Weiteren müssen Sie mindestens 5% der Beschäftigten, also mindestens einen, als Brandschutzhelfer ausgebildet haben.

Diese Brandschutzhelfer-Schulung wird zukünftig von der Zahnärztekammer Nordrhein angeboten. Für diese Schulung erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

Für Ihre Teilnahme wählen Sie einer der unten genannten Kurstermine und buchen Sie per E-mail an bolzen(at)zaek-nr.de Ihren Kurs.

 

Kurstermine Brandschutzhelfer-Schulung (90 Minuten Theorie plus praktische Löschübung)

Veranstaltungsort: Zahnärztekammer Nordrhein

Karl-Häupl-Institut, Raum 7

Emanuel-Leutze-Str. 8

40547 Düsseldorf

 

Letztmalig ZQMS- und Brandschutzkurse mit dem Follow Up-Voucher buchen

Trotz der weitreichenden Corona-Schutzmaßnahmen und den damit verbundenen Schwierigkeiten und Auflagen bei der Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen werden wir noch in diesem Jahr letztmalig kostenfrei für Follow Up-Teilnehmer ZQMS- (Zahnärztliches Qualitätsmanagementsystem) und Brandschutzhelferkurse in unserem Hause anbieten. Hierfür stehen folgende Termine zur Anmeldung über www.khi-direkt.de zur Verfügung:

ZQMS:

Kurs-Nr. 20834

Mittwoch, 28. Oktober 2020

15.00 bis 16.30 Uhr

Claus Horn

                                           

Brandschutz (Theorie und Praxis):

Kurs-Nr. 20835

Samstag, 28. November 2020

11.00 bis 14.00 Uhr

Tobias Wilkomsfeld 

 

Follow Up-Teilnehmer benötigen für die Buchung ihren Voucher, den sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe erhalten haben.

Nicht Follow Up-Teilnehmer können diese Kurse ebenfalls buchen:

ZQMS-Teilnahmegebühr: 69 €                        

Brandschutzhelfer-Teilnahmegebühr:  99 €

Für die kostenpflichtige Teilnahme muss die Anmeldung telefonisch, bei der Abteilung Fortbildung vorgenommen werden.

Für die Teilnahme an einem der Kurse erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

 

FAQ's
Dokumente
Behandlungen und Kosten
Service
Kontakt
Fortbildung für ZÄ und ZFA

KHI: Das Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Nordrhein

"Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch tun. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch können." Diesen Maximen dient das Karl-Häupl-Institut seit nunmehr über 40 Jahren erfolgreich.
Artikel

Das Karl-Häupl-Institut zählt zu den führenden Fortbildungsinstitutionen in Deutschland und erfreut sich einer breiten Nachfrage. Ziel der nordrheinischen Fortbildung war und ist es, Professionalität, Eigenverantwortung und Unabhängigkeit zum Wohle der Patienten zu gewährleisten.

Die aktuellen Fortbildungsprogramme für Zahnärztinnen/Zahnärzte und das Praxisteam mit Buchungsmöglichkeit finden Sie unter www.khi-direkt-de.

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

So erreiche ich das Karl-Häupl-Institut mit dem PKW:

 

Östliche Anfahrt
Autobahnkreuz Breitscheid (Nr. 16/25 ) in Richtung Düsseldorf über A 52 bis Autobahnende / Nördlicher Zubringer; rechts abbiegen in Richtung Mönchengladbach A 52; immer geradeaus in Richtung Autobahn A 52; durch die Unterführung; über die Rheinbrücke; kurz nach Ende der Rheinbrücke rechts abfahren; Düsseldorf-Lörick / Seestern; an der Ampel rechts und an der nächsten Ampel links = Am Seestern; nächste Straße rechts = Emanuel-Leutze-Straße;
2. Gebäude auf der linken Straßenseite.

Westliche Anfahrt
Autobahnkreuz Kaarst (Nr. 13/17) in Richtung Düsseldorf über A 52; an der Autobahngabelung links in Richtung Flughafen / Messe / Stadion; nächste Abfahrt (nach ca. 500 m) Düsseldorf-Lörick / Seestern; an der Ampel nächste Möglichkeit links in Richtung Lörick / Seestern; ca. 150 m geradeaus an der ARAL-Tankstelle (links) vorbei; nächste Ampel links = Am Seestern; nächste Straße rechts = Emanuel-Leutze-Straße; 2. Gebäude auf der linken Straßenseite.

Parken
Kursteilnehmer können ihren PKW auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz des Lindner Congress Hotels, Emanuel-Leutze-Straße 17, (gegenüber dem Karl-Häupl-Institut) abstellen. Im weiteren Umkreis des Institutes (Fußweg ca. 10 Minuten) ist darüber hinaus ausreichend Parkraum vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
ist das Karl-Häupl-Institut vom Hauptbahnhof aus mit der U-Bahn-Linie U 77 (bis Endstation “Am Seestern”) zu erreichen, vom Flughafen direkt nur per Taxi.

Fortbildung ist und bleibt ein wichtiger Faktor für den Erfolg im Beruf. Unsere Patienten erwarten von uns stets eine Versorgung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und eine professionelle Betreuung durch das gesamte Praxisteam.

Fortbildung muss daher neben der Vermittlung rein fachlicher Inhalte auch die Bereiche Kommunikation und Praxisorganisation abdecken. Dabei müssen zudem auch gesetzliche Auflagen vermittelt werden.

Als Anbieter von Schulungsmaßnahmen trägt man daher auch ein hohes Maß an Verantwortung, da die vermittelten Inhalte ja später an unseren Patienten angewandt werden sollen. Eine Fortbildung zur Praxismanagerin, die an 2 Wochenenden zu absolvieren ist, wird es daher im Angebot der Zahnärztekammer Nordrhein nicht geben.

Wir nehmen unsere Verantwortung an dieser Stelle sehr ernst und bemühen uns Fortbildung stets auf hohem Niveau und zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Dennoch verstehen auch wir, dass Fortbildung -die mehr und mehr zu einem immer unüberschaubarer werdenden Markt geworden ist – sich an den Bedürfnissen von Patienten und Praxen gleichermaßen orientieren muss.

So ist zum Beispiel im Bereich Praxishygiene die Nachfrage nach unserem Kursangebot ungebrochen. Da wir hier großen Wert auf den Bezug zur Praxis legen, wird unser Angebot auch weiterhin als Kleingruppenkurs angeboten. Auch längere Wartezeiten sind daher nicht auszuschließen. Durch Aufstockung des Referentenpools für diese Fortbildung sind wir aber bemüht, so viele Termine wie möglich für diesen Kurs anzubieten.

Wir glauben, mit unserer Strategie an Bewährtem festzuhalten und dabei gleichzeitig Neuem gegenüber aufgeschlossen zu sein, Ihnen auch weiterhin ein qualitativ hochwertiges Fortbildungsangebot unterbreiten zu können.

Das aktuellen Fortbildungsprogramm für das Praxisteam mit Buchungsmöglichkeit finden Sie unter www.khi-direkt-de.

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

Wohin man auch schaut, der Begriff Qualität wird aktuell in jedem erdenklichen Kontext gesundheitspolitischer Diskussionen verwendet, leider aber auch nicht zu selten überstrapaziert.

Der starke Fortbildungswille der nordrheinischen Zahnärztinnen und Zahnärzte unterstreicht vor diesem Hintergrund das Selbstverständnis der Zahnärzteschaft, ihren Patienten eine qualitativ hochwertige Behandlung zukommen zu lassen.

Es ist die Zahnärzteschaft selbst, die durch stetige Weiterentwicklung der Behandlungsleitlinien, des Qualitätsmanagements und insbesondere der konsequenten Aus- und Fortbildung dazu beiträgt, die hohe Qualität der zahnmedizinischen Behandlung zu garantieren.

Das aktuelle Fortbildungsprogramm für Zahnärztinnen/Zahnärzte mit Buchungsmöglichkeit finden Sie unter www.khi-direkt-de.

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

Die Anmeldungen zu den Verstaltungen des Karl-Häupl-Instituts ist über den zu jeder Veranstaltung im Fortbildungsprogramm eingefügten Link sofort online möglich!

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

Tipp: In den gängigen PDF-Viewern/Readern können Sie durch die Tastenkombination Strg + F ein Suchfeld öffnen. So lässt sich das aktuelle Fortbildungsprogramm schnell und bequem nach Stichworten oder Kursnummern durchsuchen.

Alternativ ist es auch möglich, sich per E-Mail, Fax oder Brief schriftlich anzumelden.

Verbindliche Anmeldungen bitte an das

Karl-Häupl-Institut
Fortbildungszentrum der Zahnärztekammer Nordrhein
Postfach 105515
40046 Düsseldorf

oder

Emanuel-Leutze-Straße 8
40547 Düsseldorf

Telefax:   (02 11) 44704-401
E-Mail:  khi@zaek-nr.de

Alle Kurse haben eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung: Aktuelle Informationen zum Kursangebot und direkte Buchungsmöglichkeiten finden Sie online unter www.khi-direkt.de. Aus organisatorischen Gründen ist eine möglichst frühzeitige Anmeldung erwünscht. Die Kursreservierungen erfolgen in der Reihenfolge des Anmelde eingangs, jedoch werden Anmeldungen online über das Internet gegenüber Anmeldungen per Post oder Fax vorrangig behandelt. Wenn ein Kursplatz vorhanden ist, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Reservierung. Bitte beachten Sie, dass die automatische Empfangsbestätigung einer Online-Anmeldung noch keine Reservierungsbestätigung darstellt. Die Abgabe der Online-Buchung begründet daher keinen Anspruch auf einen Kursplatz.

Die in diesem Programm für ZFA ausgeschriebenen Veranstaltungen sind ausschließlich als Kurse für Zahnmedizinische Fachangestellte oder als Teamkurse gedacht. Zahnärztinnen und Zahnärzte, die jedoch unbedingt an den Kursen teilnehmen wollen, können zugelassen werden, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. In diesem Fall beträgt die Kursgebühr das Doppelte der Kursgebühr für die Zahnmedizinische Fachangestellte. Es werden keine Fortbildungspunkte vergeben. Bei den Teamkursen sind die Gebühren für Zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnärzte gesondert in der Kursausschreibung ausgewiesen.

Die Abrechnungskurse sind nur für abrechnungskundige Praxismitarbeiter geeignet.

Stornierung: Die Anmeldung kann bis 21 Tage vor Kursbeginn jederzeit ohne Angabe von Gründen storniert werden. In diesem Fall wird eine bereits geleistete Kursgebühr in vollem Umfang erstattet und es entstehen keine weiteren Kosten. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn sind 50 % der Kursgebühren und bei einer kurzfristigeren Stornierung die vollen Kursgebühren zu entrichten. Dies gilt nicht, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt oder der Kursplatz vonseiten der Zahnärztekammer Nordrhein erneut besetzt werden kann. Stornierungen bedürfen der Schriftform. Im Übrigen steht der Nachweis offen, dass der Zahnärztekammer Nordrhein ein entsprechender Schaden bzw. Aufwand nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die angegebenen Kosten sei.

Wir bitten um Verständnis, dass sich die Zahnärztekammer Nordrhein für den Ausnahmefall geringfügige Änderungen des Kursinhalts unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung und des Vertragszwecks sowie die Absage oder Terminänderung von Kursen bei zu geringer Teilnehmerzahl, Verhinderung des Referenten/Dozenten oder höherer Gewalt ausdrücklich vorbehält. Die Teilnehmer werden von Änderungen unverzüglich in Kenntnis gesetzt und im Falle der Absage eines Kurses werden die Kursgebühren umgehend erstattet.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der Zahnärztekammer Nordrhein beruhen.

Änderung: Bei jeder Änderung einer bestehenden Buchung wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 Euro erhoben.

Kursgebühr: Die Kursgebühr wird 21 Tage vor Kursbeginn fällig. Diese können Sie per Überweisung auf das Konto der Deutschen Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf (IBAN DE51 3006 0601 0001 6359 21, BIC DAAEDEDDXXX) oder per elektronischem Lastschriftverfahren (ELV) begleichen.

Die angegebene Kursgebühr gilt für den niedergelassenen Zahnarzt. Assistenten, beamtete und angestellte Zahnärzte sowie Zahnärzte, die ihren Beruf zurzeit nicht oder nicht mehr ausüben, können an Kursen, die durch ein * gekennzeichnet sind, zur halben Kursgebühr teilnehmen. Des Weiteren können Zahnärzte in den ersten zwei Jahren nach ihrer Erstniederlassung diese Ermäßigung in Anspruch nehmen. Zur Berechnung der Zweijahresfrist gilt das Datum der Veranstaltung.

Für Studenten der Zahnmedizin im 1. Studiengang ist die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenlos, sofern eine Teilnahmemöglichkeit seitens der Zahnärztekammer Nordrhein bestätigt wird. Es besteht hierauf kein Rechtsanspruch. Ein entsprechender Nachweis ist jeder Anmeldung beizufügen.

Bei Teamkursen sind die Gebühren für Zahnmedizinische Fachangestellte gesondert ausgewiesen.

Hinweis: Hinweis zu Rechnungen bei Fortbildungskursen - insbesondere der Betriebsausgabenabzug: Bei nachfolgender Ausgangslage müssen Sie sich nicht die Mühe machen, die Rechnungen umschreiben zu lassen:

Ausgangslage

  1. Ihre Mitarbeiter/in bucht eine Fortbildung und bittet Sie um die Kostenübernahme
  2. Ihre Mitarbeiter/in bucht und zahlt eine Fortbildung und bittet Sie um die Kostenübernahme

Lösung zu

  1. Lassen Sie sich die Rechnung von Ihrer/n Mitarbeiter/in geben; zahlen Sie den Betrag unter Angabe der Rechnungsnummer an den Veranstalter (z. B. Zahnärztekammer Nordrhein) und vermerken Sie die Kostenübernahme auf der Rechnung.
  2. Lassen Sie sich die Rechnung und den Zahlungsnachweis Ihrer/n Mitarbeiter/in geben und erstatten Sie den Rechnungsbetrag direkt an Ihre/n Mitarbeiter/in. Vermerken Sie auch hier die Kostenübernahme auf der Rechnung.

 

In beiden Fällen handelt es sich um Betriebsausgaben, die steuerlich abzugsfähig sind. Es ist nicht erforderlich, beim Veranstalter (z. B. Zahnärztekammer Nordrhein) einen Debitorenwechsel durchführen zu lassen.

Das vorliegende Programm ersetzt alle vorausgegangenen Veröffentlichungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Für Fehler wird keine Haftung übernommen.

Stand: September 2020

Das Karl-Häupl-Institut zählt zu den führenden Fortbildungsinstitutionen in Deutschland und erfreut sich einer breiten Nachfrage. Ziel der nordrheinischen Fortbildung war und ist es, Professionalität, Eigenverantwortung und Unabhängigkeit zum Wohle der Patienten zu gewährleisten.

Die aktuellen Fortbildungsprogramme für Zahnärztinnen/Zahnärzte und das Praxisteam mit Buchungsmöglichkeit finden Sie unter www.khi-direkt-de.

Sollten Sie die Kursnummer schon wissen, genügt es auch, wenn Sie in der Adresszeile Ihres Browsers die Adresse:

portal.zaek-nr.de/kursanmeldung/

gefolgt von der Kursnummer des ausgewählten Kurses eingeben, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen.

FAQ's
Prinzipiell ist jegliche Dokumentation aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Zum Zwecke der Veröffentlichung und der Vervielfältigung gelten die entsprechenden Rechtsvorschriften. Bei Seminaren mit Diskussionen sind Mitschnitte mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer ebenfalls grundsätzlich untersagt. Bitte nehmen Sie Rücksicht und stören Sie den Kursablauf nicht durch fortlaufendes Kameraklicken, geräuschvolles Bänderwechseln und den Gebrauch von Blitzlichtern. Wir weisen darauf hin, dass die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fortbildungsveranstaltungen generell nicht erlaubt ist. Sofern Sie einen Herzschrittmacher tragen, halten Sie sich bitte von Elektrochirurgie- und Ultraschallgeräten fern.
Im Rahmen eines Pilotprojektes erhalten Sie für den Besuch von Fortbildungsveranstaltungen Punkte gemäß den Richtlinien der Bundeszahnärztekammer. Die Punkte entnehmen Sie bitte der jeweiligen Kursausschreibung. Von Seiten der Zahnärztekammer erfolgt keine personenbezogene Dokumentation.
Im Institut stehen für praktische Arbeitskurse Instrumente und Materialien nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Folgen Sie daher bitte genau den Hinweisen in der Programmausschreibung. In der Regel werden gesonderte Instrumenten- und Materiallisten rechtzeitig vor Kursbeginn verschickt.
Fortbildungskosten sind grundsätzlich Betriebsausgaben und von der Steuer absetzbar. Eine entsprechende Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Tagungsbüro.
Wir empfehlen Ihnen, den Nachweis über Ihre Fortbildung zu führen. Für den Nachweis wird eine Teilnahmebestätigung von der Zahnärztekammer Nordrhein ausgestellt.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Karl-Häupl-Institut vom Hauptbahnhof aus mit der U-Bahn-Linie U 77 (bis Endstation „Am Seestern“) zu erreichen, vom Flughafen direkt nur per Taxi.
In unmittelbarer Nähe des Instituts stehen renommierte Hotels mit großer Bettenkapazität zur Verfügung. Kursteilnehmer werden gebeten, Reservierungen selbst vorzunehmen. Dies sollte möglichst frühzeitig geschehen, da während der zahlreichen Ausstellungen in Düsseldorf Zimmerengpässe möglich sind.
Mit einigen Hotels wurden Sonderkonditionen, die jedoch nur an messefreien Tagen gelten, vereinbart.
Weitere Informationen, wie Hotelverzeichnisse, erhalten Sie bei der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH, Telefon (02 11) 17 20 20 bzw. im Internet unter der Anschrift: www.duesseldorf-tourismus.de.
Die Abteilung Fortbildung ist unter der Telefonnummer (0211) 44704-0 zu erreichen, außerhalb der Geschäftszeiten unter (0211) 44704-240.
Kursteilnehmer können ihren PKW auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz des Lindner Congress Hotels, Emanuel-Leutze-Straße 17, (gegenüber dem Karl-Häupl-Institut) abstellen. Im weiteren Umkreis des Institutes (Fußweg ca. 10 Minuten) ist darüber hinaus ausreichend Parkraum vorhanden.
Dokumente
AGB des KHI

Allgemeine Geschäftsbedingungen und organisatorische Hinweise des Karl-Häupl-Instituts

Anfahrt

Anfahrt zum Karl-Häupl-Institut

Download Anfahrt
Behandlungen und Kosten
Service

Das Karl-Häupl-Institut der Zahnärztekammer Nordrhein bietet neben einem hochkarätigen Angebot an zahnmedizinischen Fortbildungen auch Kurse und Seminare zur Betriebswirtschaft, Abrechnung, Personalführung und zum Praxismanagement für das gesamte Praxisteam an.

www.khi-direkt.de

Die Leitsätze zur zahnärztlichen Fortbildung (KZBV/BZÄK/DGZMK) und Informationen zur Punktebewertung von Fortbildung (BZÄK/DGZMK) sowie eine Muster-Erklärung für Fortbildungsveranstalter finden Sie auf den Seiten der Bundeszahnärztekammer (BZÄK): https://www.bzaek.de/berufsausuebung/fort-und-weiterbildung.html

Kontakt
Karl-Häupl-Institut

Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Nordrhein

Emanuel-Leutze-Str. 8
40547 Düsseldorf
0211 / 44704-240
0211 / 44704-401
E-Mail schreiben