Für Patienten: Leichte Sprache
Für die Praxis:  Beruf & Wissen
Informationen zur Berufsausübung und Weiterbildung für Zahnmediziner und Praxismitarbeiter
Aktuelles Thema:

Berufsnachwuchs & Niederlassung

Für Absolventen des Zahnmedizinstudiums hat die Zahnärztekammer Nordrhein einige hilfreiche Informationen zum Start in das Berufsleben zusammengestellt. Zahnärztinnen und Zahnärzte, die den Schritt in die Selbstständigkeit erwägen, finden bei der Zahnärztekammer vielfältige Informations- und Unterstützungsangebote.
Artikel

Studierende & Absolventen

In den Berufskundevorlesungen im Rahmen des Studiums für Zahnmedizin an den nordrheinischen Fakultäten vermitteln Referenten der Zahnärztekammer Nordrhein Grundlegendes zur Aufgabe und Funktion der Selbstverwaltung, zur Assistentenzeit, zur Niederlassung und zum Zahnarzt-Patienten-Verhältnis.

Daneben nehmen Vertreter der Kammer regelmäßig an Einführungsveranstaltungen der Universitäten und der ZahniCampus Roadshow vom Bundesverband der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland (BdZM)  und dem Bundesverband der Zahnmedizinischen Alumni in Deutschland (BdZA) teil.

Für die ersten Schritte nach dem Examen hat die Zahnärztekammer Nordrhein den interaktiven Wegweiser „Examen - was nun?“ erstellt, der vor allem den Absolventinnen und Absolventen, aber auch schon den Studierenden in den letzten Semestern eine Hilfestellung beim Start ins Berufsleben sein soll.

Niederlassung & Praxisgründung

Nach wie vor streben Zahnärztinnen und Zahnärzte in die Selbstständigkeit, sei es als Neugründer, Übernehmer oder Partner in einer Berufsausübungsgemeinschaft. Meist liegt der Gründungszeitpunkt in der zweiten Hälfte des dritten Lebensjahrzehnts.

Die Zahnärztekammer Nordrhein unterstützt gerne auf dem Weg in die Existenzgründung. Für die ersten Schritte in die Selbstständigkeit wurde der interaktive Wegweiser "Niederlassung - was tun?" erstellt. Hier erfahren Niederlassungswillige, was sie beachten müssen, welche Voraussetzungen sie mitbringen müssen und wer bei Fragen weiterhelfen kann.


Wer sich als selbstständiger Zahnarzt eine eigene Existenz aufbauen will, muss neben einer Reihe fachlicher und persönlicher Voraussetzungen auch eine gute Portion Mut und Durchhaltevermögen aufbringen. Ein durchdachtes Konzept und ein stimmiger Wirtschaftsplan bilden dabei die Basis für einen erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit. Will ein Zahnarzt eine eigene Praxis gründen, muss er sich mit Fragen, Sachverhalten und Entscheidungen auseinandersetzen, über die er noch nie nachdenken musste.

  • Informationen zur Praxisgründung gibt es im geschlossenen Bereich in der Rubrik "Praxisgründung/Praxisabgabe"

Formen zahnärztlicher Berufsausübung gibt es viele. Jede für sich betrachtet bringt für den Einzelnen Vor- und Nachteile mit sich, die sowohl privater als auch finanzieller Natur sind. Bevor die Vor- und Nachteile aber zwecks Entscheidungsfindung abgewogenen werden können, müssen zunächst die rechtlichen Besonderheiten der unterschiedlichen Berufsausübungsformen betrachtet werden. Die Broschüre "Schritte in das zahnärztliche Berufsleben – ein Ratgeber für junge Zahnärzte" der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) unterstützt beim Start in das zahnärztliche Berufsleben. Sie gibt Antworten auf wesentliche Fragen rund um Praxisgründung und Berufsausübung.


Die beiden Körperschaften Zahnärztekammer Nordrhein (ZÄK Nordrhein) und Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (KZV Nordrhein) begleiten und coachen den Weg in die eigene Praxis mit umfangreichen Hilfestellungen. Beide Körperschaften vermitteln das Rüstzeug neutral und ohne Gewinnabsichten. Das von Zahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Vereinigung jährlich im Rahmen des Karl-Häupl-Kongresses angebotene Praxisgründungsseminar vermittelt nötiges Wissen zu den „nichtfachlichen“ Bereichen rund um Niederlassung und Praxisgründung.

  • nächster Termin Praxisgründungsseminar: 6. und 7. März 2020 (Anmeldung voraussichtlich ab Dezember 2019 möglich)

Die ständige Fortbildung ist nicht nur im zahmedizinischen Bereich unerlässlich. Das Karl-Häupl-Institut der Zahnärztekammer Nordrhein bietet neben einem hochkarätigen Angebot an fachlichen Fortbildungen auch Kurse und Seminare zur Betriebswirtschaft, Abrechnung, Personalführung und zum Praxismanagement an.


Der Blog www.dentists4dentists.de bietet Informationen rund um den Berufsstart als Zahnärztin oder Zahnarzt und gibt praktische Hilfestellung bei Themen wie Niederlassung, Standesvertretung, Praxisorganisation, Berufsausübung, Abrechnung und Alltagsfragen. Er ist ein gemeinsames Angebot der Zahnärztekammer Nordrhein mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein, dem Deutschen Zahnärzte Verband e.V., dem Landesverband Nordrhein des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte und der Zahnärztlichen Abrechnungsgenossenschaft eG.

Auf ihrer Facebook-Seite informiert die Zahnärztekammer Nordrhein die Zahnärztinnen/Zahnärzte und Praxismitarbeiter im Kammerbereich über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Angebote der Zahnärztekammer und ist erreichbar für Anfragen.


Bei der Suche nach geeigneten Praxismitarbeitern und -räumen hilft Dentoffert, das Stellenportal für Arbeitsstellen in Nordrheins Zahnarztpraxen und bietet gleichzeitig einen Marktplatz für Praxisräume und -inventar.

Die Nutzung von Dentoffert funktioniert problemlos mit Smartphone und Tablet, die Suche und Kontaktaufnahme ist ohne Anmeldung möglich. Mitglieder der Zahnärztekammer Nordrhein können eigene Inserate einstellen, Nicht-Mitglieder mit einem Gastzugang Stellen- und Praxisgesuche.

 

 

FAQ's
Dokumente
Examen - was nun?

Ein interaktiver Wegweiser der ZÄK Nordrhein (2019)

Niederlassung - was tun?

Ein interaktiver Wegweiser der ZÄK Nordrhein (2019)

Behandlungen und Kosten
Service

Dentoffert ist das Stellenportal für Arbeits- und Ausbildungsstellen in Nordrheins Zahnarztpraxen und bietet gleichzeitig einen digitalen Marktplatz für Praxisräume und -inventar.

Die Nutzung von Dentoffert funktioniert problemlos mit Smartphone und Tablet, die Suche und Kontaktaufnahme ist ohne Anmeldung möglich. Mitglieder der Zahnärztekammer Nordrhein können eigene Inserate einstellen, Nicht-Mitglieder mit einem Gastzugang Stellen- und Praxisgesuche.

www.dentoffert.de

Das Karl-Häupl-Institut der Zahnärztekammer Nordrhein bietet neben einem hochkarätigen Angebot an zahnmedizinischen Fortbildungen auch Kurse und Seminare zur Betriebswirtschaft, Abrechnung, Personalführung und zum Praxismanagement für das gesamte Praxisteam an.

www.khi-direkt.de

Kontakt
Unsere Services für Sie auf einen Blick:
Themensuche
Finden Sie in unseren Themensammlungen Interessantes und Informatives rund um die Zahngesundheit, Ausbildung, Fortbildung und Berufsausübung:
Infocenter
Profitieren Sie von unserem Know how:
KHI

 

Diese Webseite nutzt Cookies

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer: