GOZ-Patienteninformationen (bis 31.12.2011)

(c) proDente

Die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), die seit dem 1. Januar 1988 bis zum 31.12.2011 unverändert gültig war, regelt die Rechtsgrundlage für die Honorargestaltung der Behandlung. Die zurückliegenden Erfahrungen zeigen leider, dass sowohl bei der Kostenerstattung durch Private Krankenversicherungen als auch durch Beihilfestellen sehr häufig Schwierigkeiten eingetreten sind. Daher hat die Zahnärztekammer Nordrhein hier einige Merkblätter zu strittigen Gebührenpositionen zusammengestellt.

22.05.2016
Die Erstattung von funktionsanalytischen Maßnahmen
07.09.2011
GOÄ-Pos. 3 neben GOZ-Pos
07.09.2011
GOZ-Pos. 008 vor 009 oder 010
07.09.2011
GOZ-Pos. 009 oder 010 mehrfach
07.09.2011
GOZ-Pos. 100 und 101 neben 001,Ä1,Ä3
07.09.2011
GOZ-Pos. 236 und 239 neben 241
07.09.2011
GOZ-Pos. 507 neben 521
07.09.2011
GOZ-Pos. 508 neben 504
07.09.2011
GOZ-Pos. 905
07.09.2011
GOZ-Position 407 ohne Anästhesie
29.02.2012
Patienteninformation zur GOZ - PKV/Beihilfe
07.09.2011
Speicheltests - Wie rechnet man sie ab?