„Europäisches Arztregister“ - Warnung vor unseriösen Angeboten

(c) istockphoto

Düsseldorf, 05.11.2013. Zahnärztinnen und Zahnärzte im Kammerbereich Nordrhein werden zur Zeit per Brief dazu aufgefordert, sich in das „Europäische Arztregister zur Harmonisierung des innereuropäischen Gesundheitswesens“ einzutragen. Der Brief lässt bei flüchtigem Überfliegen vermuten, dass es sich hierbei um einen notwendigen Pflichteintrag handelt. Im Schreiben wird dabei auf die Berufsordnung und das Telemediengesetz verwiesen. Erst bei genauem Durchlesen wird deutlich, dass für die Eintragung in das Register ein Betrag von 790 Euro plus MwSt. pro Jahr berechnet wird und sich die Eintragung zusätzlich automatisch nach zwei Jahren verlängert.

Die Zahnärztekammer Nordrhein warnt ihre Mitglieder dringend davor, ein derartiges Angebot anzunehmen. Bei dem „Europäischen Arztregister zur Harmonisierung des innereuropäischen Gesundheitswesens“ handelt es sich nicht um ein amtliches Register. Mit dem Anschreiben wird dies jedoch auf trickreiche Weise suggeriert.

 

Einen Artikel zum Vorgehen solcher und ähnlicher Anbieter mit dem Titel„Vorsicht vor Adressbuch-Schwindel“ finden Sie auch im RZB 06/2012.

 

Zahnärztekammer Nordrhein