Urlaub mit Zahn-Schmerzen: Was tun im Ausland?

(c) proDente

Zahn-Schmerzen sind nicht schön.
Schon gar nicht im Urlaub.
Gehen Sie deshalb vor dem Urlaub noch zum Zahn-Arzt.
Zur Kontroll-Untersuchung.

Gehen Sie früh genug zur Kontroll-Untersuchung.
Am besten schon 2 oder 3 Wochen vor dem Urlaub.
Wenn Sie dann noch eine Zahn-Behandlung brauchen,
kann der Zahn-Arzt das noch vor Ihrem Urlaub machen.

Eine Kontroll-Untersuchung beim Zahn-Arzt ist besonders wichtig,
wenn Sie im Urlaub tauchen wollen.

Wenn Sie tief tauchen und schnell wieder nach oben kommen,
können Sie schlimme Zahn-Schmerzen bekommen.
Daran sind undichte Zahn-Füllungen Schuld.

Eine Zahn-Füllung ist das, was der Zahn-Arzt in den Zahn macht.
Zum Beispiel wenn ein Loch im Zahn ist.
Damit macht der Zahn-Arzt das Loch im Zahn wieder zu.

Wenn die Zahn-Füllung undicht ist, kommt Luft in den Zahn.
Wenn Sie beim Tauchen wieder nach oben kommen,
drückt die Luft von innen auf den Zahn.
Das kann ganz schön weh tun.
Manchmal kann sogar ein Stück vom Zahn abbrechen.

Das können Sie tun, wenn Sie im Urlaub Zahn-Schmerzen bekommen:

  • Gehen Sie nicht in die Hitze und in die Sonne.
    Bleiben Sie lieber drinnen, wo es kühl ist.
  • Trinken Sie keinen Kaffee und keinen Alkohol.
    Rauchen Sie nicht.
  • Machen Sie keinen Sport.
    Strengen Sie sich nicht an.
  • Machen Sie etwas Kaltes auf die Stelle, wo's weh tut.
  • Gehen Sie zu einem Zahn-Arzt.

Der Besuch beim Zahn-Arzt in einem anderen Land kann schwierig sein.
Besonders wenn man die Sprache von dem Land nicht sprechen kann.
Zum Beispiel in Spanien, Italien oder in der Türkei.

Deshalb gibt es jetzt das Buch "Au Backe".
Es ist ein Wörter-Buch für den Besuch beim Zahn-Arzt im Ausland.
Darin stehen viele Beispiele, warum man zum Zahn-Arzt muss.
Und die Übersetzungen in die Sprache vom Urlaubs-Land.

Zum Beispiel:

  • Mein Zahn tut weh, weil etwas abgebrochen ist.
  • Oder: Mein Zahn-Fleisch ist dick und tut weh.
  • Oder: Ich habe Angst vorm Zahn-Arzt.
  • Oder: Kann ich eine Spritze bekommen?

Die Beispiel-Sätze gibt es in 7 verschiedenen Sprachen:

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Portugiesisch
  • Griechisch
  • Türkisch

Das Wörter-Buch können Sie mit in den Urlaub nehmen.
Und mit dem Zahn-Arzt anschauen.
Dann kann der Zahn-Arzt besser verstehen, was los ist.

Das Wörter-Buch können Sie bei www.prodente.de herunter laden.
Oder bestellen.
Das Wörter-Buch ist kosten-los.

Tipps für den Urlaub:

  • Nehmen Sie immer Zahn-Bürste, Zahn-Pasta und Zahn-Seide mit in den Urlaub.
    Zahn-Seide ist so etwas wie ein Faden.
    Damit macht man zwischen den Zähnen sauber.
  • Wenn Sie in ein anderes Land fahren:
    Kümmern Sie sich um eine Kranken-Versicherung für das Land.

    In den Ländern der Europäischen Union (EU) reicht meistens ein Auslands-Kranken-Schein.
    Den bekommen Sie bei Ihrer Kranken-Kasse.

    Für andere Länder brauchen Sie vielleicht eine Reise-Kranken-Versicherung.

    Fragen Sie am besten bei Ihrer Kranken-Kasse nach.
    Dort kann man Ihnen sagen,
    was Sie für Ihr Urlaubs-Land brauchen.
  • Putzen Sie auch im Urlaub immer die Zähne.
  • Nehmen Sie ein paar Schmerz-Tabletten mit.
    Die können Sie nehmen, wenn die Zahn-Schmerzen nicht so schlimm sind.
    Die Schmerz-Tabletten reichen vielleicht, bis der Urlaub vorbei ist.
    Dann können Sie zum Zahn-Arzt gehen, wenn Sie wieder daheim sind.


Diese Tipps kommen von: www.proDente.de .